Weglassen

Don’t play what’s there; play what’s not there.”, pflegte Miles Davis seinen Musikstudenten zu sagen. Somit über die Noten hinweg zu spielen. Jedoch nicht unkontrolliert. Vielmehr bevorzugte er eine Reduktion: „I always listen to what I can leave out.“ Er kam von der Stille, sagten seine Mitmusiker. Das bedeutet auch, dass die Stille auch zu der Musik gehört. Und auch alles, was zwischen und hinter den Noten erklingt oder schweigt, wenn man zuhört.

img_20180130_105002.jpg

 

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s