Dem Wald zuhören

Im Wald fühle ich mich wohl. Natürlich verlasse ich den ausgetretenen Weg niemals. Denn auch Verkürzungen, geheime Wege und Heimwege sind meistens ausgetreten. Die kürzeren Wege sind jedoch die längeren, durch sie verlaufe ich mich regelmäßig. Beim Wandern mit meinen Freunden kam es sogar vor, dass  wir in einer Diskussion vertieften, somit wir stundenlang um eine Ecke herumliefen, ohne weiterkommen zu können. Im Wald sollte man dem Wald zuhören.

Mein Lieblingskapitel bei Tolkien „Herr der Ringe“ ist „Der Alte Wald“. Wälder sind bewegliche Gemeinschaften, die zusammenhalten und die auch auf ihre Besucher reagieren. Deshalb packte mich auch Peter Wohllebens Buch über die Sprache und die „sozialen“ Verbindungen zwischen den Bäumen.

tolkien

wohlleben1

wohlleben2

 

J.R.R. Tolkien: Herr der Ringe ü: Margaret Carroux, Klett Cotta 1966 S. 163. und Peter Wohlleben: Das geheime Leben der Bäume, Ludwig 2015, S. 15-20.

4 Kommentare Gib deinen ab

  1. ralphbutler sagt:

    Hat dies auf Blütensthaub rebloggt und kommentierte:
    !

    Gefällt 1 Person

      1. ralphbutler sagt:

        Ich poste Deinen Artikel gleich noch einmal. Ohne die Bilder! Nachher poste ich Peter Wohlleben selbst, nachdem mich jemand auf ihn hingewiesen hatte. Beste Grüße, ralph

        Gefällt mir

      2. In Ordnung! 🙂

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s