Hautnah

am

Riechen, Schmecken, Berühren sind Teil der visuellen Wahrnehmung, und sie sind die Sinneserfahrungen, die unmittelbarer sind als das Sehen. Das bedeutet, sie rufen mehr körperliche Reaktionen hervor. Jedoch nicht nur körperliche: Das Gedächtnis kann bei allen Sinneserfahrungen eingreifen. Dank unseres Gedächtnis erkennen wir, so riechen wir uns schon bekannte Düfte und berühren wir ähnliche Oberflächen, wie wir vorher bereits berührt haben, virtuell, beim Sehen eines Bildes oder eines Filmes.

wasser2

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s