Anleitung zur Pflege der Begabungen

  1. Jeder Mensch hat wenig oder viel Talent, welches er nicht verkümmern lassen, verstecken oder vergeuden sollte.
  2. Die Menschen sollten ihre Begabungen – egal wie andere Menschen diese bewerten und positionieren – entwickeln, fördern und zur Geltung bringen.
  3. Man weiß nämlich nie wirklich genau, was seine Begabungen sind, man soll sich selbst nicht bewerten können.
  4. Und man muss auch nicht akzeptieren, wie man von anderen Menschen bewertet wird.
  5. Ohne seine Begabungen zu kennen, denke ich, sollte man sich einfach ständig entwickeln, aufbauen, verbessern, immer auf den Wegen, die einem gegeben sind.
  6. Begabt sein ist deshalb auch die Art und Weise, wie ein Mensch sich entwickelt.
  7. Der Mensch baut sich nicht ab, lässt sich nicht verkümmern – auch durch Konsum nicht. Schon aus dem Grund nicht, weil der Mensch Begabung braucht.
  8. Und weil man sich ständig ändert, kann man vorher nicht wissen, welche Begabung später noch wichtig sein kann und zur Geltung kommt.
  9. Deshalb sollte man sich nicht nur ändern, das tut man sowieso, sondern in guten und schlechten Zeiten immer nur entwickeln.
  10. Man sollte auch in hoffnungslos erscheinenden Situationen Wege suchen, die den Aufbau und die Entwicklung ermöglichen.

athen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s