Lieblingsplätzchen

Das Rezept des besten Weihnachtsplätzchens kennen in erster Linie Mütter, die kleine Kinder haben. Sie gehen nämlich in der Adventszeit womöglich pro Kind einmal in die Schule, um mit anderen Müttern Plätzchen zu backen. Jede Mama bringt einen Teig, ein Nudelholz mit, und je nachdem Bleche, Ausstechformen, Verziermaterialien, Puderzucker und Weihnachtkeksdosen. Sie verbringen dann ein Paar fröhliche Stunden mit einander und den Kindern, und sie kneten, ausstechen, backen, verzieren, lachen und quatschen und tollpatschen. Je mehr Mütter zusammenkommen, wird das Backen lustiger. Das Rezept des Lieblingsplätzchens fängt deshalb folgendermaßen an: Backkameraden einladen…

plaetzchen.jpg

Die Rezepte zum Bild

Linzer: 100 g Butter, 100 g Zucker, ein Ei und einen Dotter, 220 g Mehl, 2 TL Backpulver, 50 g gemahlene Mandeln (plus eine Prise Salz) verkneten. Den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie einwickeln und 2 Stunden kalt stellen. Dann ihn auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen, Formen im gleichen Zahl mit und ohne Löcher ausstechen. Bei 200 °C 10-12 Minuten backen. Aus 20 g Zucker mit einem EL Wasser Karamell kochen, und zu der Himbeermarmelade mischen. Auf die Plätzchen ohne Loch Marmelade streichen, mit ausgestanzten Plätzchen bedecken.

Mandelküßchen: 3 Eiweiß zu Schnee schlagen, mit 150 g Puderzucker noch steifer schlagen, 125 g geriebene Mandeln und 50 g zartbittere Schokolade (oder Kakao) darunter heben. Aus der Masse kleine Haufen abstechen und auf das mit Backpapier ausgelegte Blech setzen. Auf 175 °C 10-15 Minuten backen.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s