Zimtschnecke

Nach ein Paar ernsthaften oder traurigen Posts ist wirklich Zeit für eine süßliche Auflockerung. Unter Gebäcke aus Hefeteig sind Schnecken mit Zimt, Nüsse, Kakao überall bekannt. Ich mag am besten drei Varianten. Meine Oma backte mir Schnecken mit Kakao, mein Vater mochte die Schnecke mit Walnuss und mit Vanille-Sauce, und mein Feinschmecker Ratgeber (siehe Chutney) bevorzugt amerikanische Cinnamon Rolls mit Frischkäse-Frosting. Regelmäßig backe ich das letztere mit dem Frosting. Vielleicht betört mich der Frischkäse. Der Käse ist gesund, der Käse ist chic.

cinnamon.jpg

Ein halbes Stück Hefe und einen Teelöffel Zucker in 300 ml lauwarmer Milch vermischen, 10 Minuten warten, dann die Mischung mit 500g Mehl, einem Ei, 50g Butter, einem Paket Vanillepudding und einer Priese Salz verkneten. Den Teig für eine Stunde ruhen lassen, dann ausrollen, mit weicher Butter bestreichen, mit Zimtzucker Mischung bestreuen. Das Teigblatt aufrollen, zum Schluss in zwei Zentimeter dicke Scheiben schneiden. Die Schnecken eng auf mit Backpapier versehenen Blech legen und bei 200 Grad 20 Minuten backen. Das Frosting kommt auf die heißen Schnecken, es besteht aus 10 g Butter einer Packung Frischkäse und ein wenig Puderzucker (nach Geschmack).

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s