Der Augenblick und die Zeitlosigkeit

Schwarz-weiße Modefotografien und Starporträts von den 40-er 50-er Jahren. Ich würde diese Kleider, Frisuren, Hüte, die ich auf den Bildern sehe, auch gerne tragen. Balenciaga und Dior, immerhin. Ich kann mir sogar vorstellen, dass ich diesen Gesichtern und Klamotten heute unterwegs begegne. Das Genre, nämlich für Harper’s Bazaar und Vogue, überdies berühmte Schauspielrinnen zu fotografieren, ist ein Denkmal für den Moment. Die Fotografien greifen den Augenblick auf um ihn zu bewahren. Diejenigen von Louise Dahl-Wolfe in der Ausstellung strahlen doch auch Zeitlosigkeit aus: durch die schönen Gesten, die erzählerischen Bewegungen, die Gesichtsausdrücke der Modelle, durch die Lichter, die Schatten, die architektonisch interessanten Umgebungen und die mutigen Kompositionen.

Louise Dahl-Wolfe: A Style Of Her Own. NRW Forum Düsseldorf, bis 20. Mai.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s