Menschenliebe

In einem Menschen mehr sehen zu können als ein Stück unvollkommene Realität – dazu braucht man viel Fantasie zu haben.

margaretinsel1.JPG

Ich glaube, ich gehöre zu den Menschen, die ständig unsicher sind, ob sie diese Fantasie besitzen. Allerdings sind wir nie gleichgültig, die pure Realität stimmt uns positiv.

Doch wenn wir uns auf eine träumerische Ebene begeben, brechen wir kaum in Gefühlen aus, schreien nicht vor Begeisterung auf und sättigen unser Begehren nicht unverzüglich, sondern singen erst ein Lied, schreiben ein Gedicht, lachen, fragen, reden. Manchmal denken wir sogar darüber nach, ob wir diese illusorischen Gefühle wirklich fühlen, und wenn ja, warum, wofür, wie lange.

(Wirkt die Realität mit, bleiben sie aber konstant.)

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. Ich kommentiere mich und zwar mache ich jetzt einen Einwand. Wir besitzen doch die Realität nicht. Sie besteht aus kollektiven und individuellen Illusionen. Was wir nicht können, ist, uns auf sie zu verlassen. Sagt, wenn ich mich völlig täusche!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s