Cirkus Cirkör im Düsseldorf Festival

1995 gründete Tilde Björfors das Cirkus Cirkör in Schweden. Es tourt mit verschiedenen Produktionen um die ganze Welt und ist Stammgast im Düsseldorf Festival. Das Cirkus Cirkör ist ein experimentelles, neues, zeitgenössisches Zirkus. Es erzählt Geschichten, hat eine philosophische-lyrische Dramaturgie, es ist ein Tanztheater mit Akrobatik ergänzt, und auch ein Show mit Musik und Lichteffekten,…

Wasser, Licht, Bewegung

Ólafur Eliasson wurde 1967 geboren, wuchs in Dänemark und Island auf, studierte an der Königlich Dänischen Kunstakademie. 1995 gründete er in Berlin das Studio Ólafur Eliasson, in dem er heute mehr als 100 Mitarbeiter beschäftigt. Der Künstler realisierte zahlreiche Projekte im öffentlichen Raum. Wie zum Beispiel das Projekt „Green River“ zwischen 1998 und 2001. Er…

Lieblingsasanas

Mit dem Yoga traf ich mich erstmals in einem Buch. Dies wurde von Paramhans Swami Maheshwarananda geschrieben, und enthielt Erklärungen, Philosophie, bzw. Anleitung von Körperübungen, welche Bewegungen und Asanas mit der Atmungstechnik kombinierten. Iyengar und Pattabhi Jois Yoga-Lehren und Anleitungen halfen mir die Asanas noch besser kennenzulernen. Atmung und Bewegung zu verbinden und überhaupt auf…

Tanz und Spannung

Dritter Beitrag zum Thema der narrativen und verbalen Reduktion. Still aus dem Experimentalfilm Falling 6. Etereas –  Kurzfilm (2013) 3,52 Minuten. Die visuellen Effekte zeichnen eine geometrische, abstrakte Dimension in den Film. Der Tanz ist leichtfüßig und beflügelt, doch die Kreisen und Linien zeigen die Spannungen, die bei den Bewegungen zwischen dem Körper, dem Gegenstand…

Offenheit

Wie wir dank Böhme und Benjamin festgestellt haben, das Atmen, wie man die Atmosphäre ein- und ausatmet, oder die Bewegung durch Gegenden und Räume, wie man sich irgendwo befindet, ist wichtiger Teil unseres Atmosphäre-Erlebnisses. Ebenso erklärt Tim Ingold die Offenheit, wie das rhythmische Atmen oder die Bewegung unser Leben bestimmt: „However, the dwelling, with the…

Die Atmosphäre in der berühmten Richi Valley Schule in Süd-Indien

Mit seinem Dokumentarfilm SchoolScapes aus dem Jahr 2007 setzt MacDougall seine filmischen anthropologischen Beobachtungen über kulturell musterte sinnliche Erfahrungen, über Ritualen der schulischen Alltage fort, die er mit der Filmserie Doon School Chronicles angefangen hat. Im Film SchoolScapes stellt MacDougall eine Schule in Süd-Indien vor, die Richi Valley Secondary School. Anders als in der Serie…

The Skin of the Film

Haptisch erscheinende Medien verunsichern uns in unserer Beziehung zu dem Gesehenen, zu unserem hervorgerufenen, abgeschlossenen Wissen über die Welt. Sie bewegen und desorientieren uns. Auch Filme können sich als materielle Oberfläche erweisen. Wir fühlen uns wie Reisende in einer unbekannten Stadt, wir lassen uns von den Bildern des Filmes überraschen. Ausschnitte: Wong Kar-Waj: Chungking Express…

Transformation – Galloway/ Thacker

Netzwerke müssen sich an permanente und nicht planbare Änderungen anpassen. Mannigfaltigkeit und Offenheit sind der Umgang mit Veränderungen. „multiplicity is how a network is able to manage sudden, unplanned, or localized changes within itself“  „Networks are multiplicities, not because they are constructed of numerous parts but because they are organized around the principle of perpetual…

Aufbrechen

Wir wollen unser gemütliches Versteck mitunter doch verlassen und in die unendlich breite Welt aufbrechen, um ihre entlegenen Winkel, ihre heimlichen Wunder, ihre fabelhaften Farben zu erblicken.

Reihe

Wie ein Gedicht ist auch mit arglosen Bewegungen aus der Reihe zu tanzen.